Innung trifft sich zur Frühjahrs-Mitgliederversammlung


Fast 50 Mitgliedsbetriebe der Innung für das Kraftfahrzeug-Handwerk Lübeck trafen sich am 13.04.2016 zur Frühjahrsversammlung in den Werkstatträumen der Emil-Possehl-Schule Lübeck.

Das neue Konzept für die Werbebroschüre „Hands up“ zur Ausbildung im Handwerk wurde von Frau Clasen und Herrn Dorbrandt ausführlich vorgestellt. Diese Broschüre wird zukünftig in den Abschlussklassen der allgemeinbildenden Schulen zum Einsatz kommen. Die jeweiligen Handwerksinnungen stellen sich in dieser Zeitung detailliert vor und geben Tipps zur möglichen Berufswahl. Innungsbetriebe können mit Kleinanzeigen auf die Möglichkeit der Ausbildung in der eigenen Firma hinweisen.

Die Mentoren SH stellten die Unterstützungsmöglichkeiten bei Betriebsübergängen in kleineren betrieben im Kfz-Gewerbe vor.

Abgeschlossen wurden die Fachvorträge durch eine Übersicht über die zukünftige IP-Telefontechnik, speziell in zukünftigen Kraftfahrzeugen. Dieser Vortrag wurde von einem Vertreter der deutschen Telekom gehalten.

Im Anschluss an ein von der Telekom gesponsertes Buffet wählte die Innung noch Vertreter für ihre Fachausschüsse:

Der neue Rechnungs- und Kassenprüfungsausschuss setzt sich aus Michael Petitjean (Autohaus Reköndt), Norbert Nupnau (Schöberl Car Service) und Andreas Didszun (Stadtverkehr Lübeck) zusammen.

Die neue Vorsitzende des Ausschusses für Lehrlingsstreitigkeiten ist Rechtsanwältin Juliane Deecke. Der stellvertretende Vorsitzende ist Rechtsanwalt Wolfram Becher. Andreas Didszun und Frank Sewert (Kfz-Meisterbetrieb) komplettieren den Ausschuss.

Die gemeldeten Teilnehmer für den Gesellenprüfungsausschuss sind zukünftig:

Günter Petritzki, Thorsten Wiechmann, Andreas Didszun, Bernd Lausus, Dieter Mews, Marcus Engler, Matthias Muhlack, Herr Seewald, Günter Uka und Frank Malzahn.

Neuwahlen des Innungsvorstandes der Tischlerinnung Lübeck


Am Donnerstag, den 31.03.2016 wurden in der gut besuchten Mitgliederversammlung der Tischlerinnung Lübeck der Vorstand und die Ausschüsse neu gewählt.

Zum neuen Obermeister wurde Tischlermeister Peter Stamer (Tischlerei Stamer) gewählt, der als Nachfolger von Tischlermeister Gerd Böckenhauer das Amt antritt.

Als Dank für seine jahrelange Arbeit als Innungsobermeister wurde Gerd Böckenhauer einstimmig zum Ehrenobermeister der Tischlerinnung gewählt.

Als stellvertretender Obermeister ist erneut Tischlermeister Ulrich Meißner (Regling GmbH) gewählt worden. Den neuen Vorstand der Innung komplettieren Steven Arps (Arps Möbelwerkstätten), Kai-Michael Schörck (Robert Schörck OHG) und Klaus Wecker.

In den neuen Rechnungs- und Kassenprüfungsausschuss wurden Reiner Judaschke, Jens Grabow-Reuß (Tom’s Design) und Hendrik Seltz einstimmig gewählt.

Neuer Vorsitzender des Ausschusses für die Lehrlingsausbildung ist Lehrlingswart Klaus Wecker. Als sein Stellvertreter wurde Kai-Michael Schörck gewählt. Beisitzer des Ausschusses ist Steven Arps.


Neujahrsempfang 2016

IMG_0178.jpgIMG_0202.jpgIMG_0208.jpgIMG_0210.jpgIMG_0225.jpgIMG_0233.jpgIMG_0238.jpg

Ausbildungsakademie Lübeck startet neue Kurse


Die Ausbildungsakademie Lübeck startet demnächst neue Kurse für Auszubildende, Gesellen und Fachkräfte in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Lübeck

Die Ausbildungsakademie vermittelt in 4-stündigen Workshops und Seminaren Wissen, das weit über das hinaus geht, was man Auszubildender in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb erlernt. Die Seminarteilnehmer bekommen Eindrücke aus anderen Betrieben und Abläufen vermittelt, tauschen sich mit den anderen Teilnehmern aus und verschaffen sich so berufliche Vorteile. Besonders gut geeignet sind diese Seminare auch zur Persönlichen Prüfungsvorbereitung der Auszubildenden.

In den Seminaren erhalten die Teilnehmer gezielte Impulse, Gedankenanstöße und mentale „Adrenalin-Spritzen“, die an der inneren Haltung und Einstellung etwas ändern sollen oder zum persönlichen Wachstum beitragen.


Das neue Seminarangebot für 2016:

12.5.2016 Mentale Prüfungsvorbereitung
2.6.2016 Interkulturelle Kompetenz & Awareness
9.6.2016 Seitenwechsel: Verständnis für unternehmerisches Handeln & Verantwortung
08.09.2016    The Social-Media – Kommunikation für die Ewigkeit
15.9.2016 Die Kunst des Telefonierens
13.10.2016 Gehirngerechtes Lernen erlernen
20.10.2016 Rechnungswesen spielerisch Meistern
10.11.2016 Mentale Prüfungsvorbereitung
17.11.2016    Azubi-Bootcamp – Azubi-Überlebens-Kit

Die Kosten für die Seminare betragen 65,00 € pro Person. Für weitere und detaillierte Informationen besuchen Sie gern unsere Homepage (www.aal-luebeck.de), schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns unter Tel. 0451 38959-01 an.

Kreishandwerkerschaft Lübeck spendet bei der Herbst - Mitgliederversammlung die Erlöse vom Tag des Handwerks 2015

Kreishandwerkerschaft Lübeck spendet bei der Herbst - Mitgliederversammlung die Erlöse vom Tag des Handwerks 2015Kreishandwerksmeister Carsten Groth konnte insgesamt 3.000,- Euro an die Glückstour der Schornsteinfeger (Hilfe für krebskranke Kinder) und die Lesementoren Lübeck übergeben.

Dieses Geld hatten die 17 teilnehmenden Innungen an ihren jeweiligen Informationsständen mit zahlreichen Aktionen gesammelt. Mehr als 3000 Besucherinnen und Besucher ließen es sich nicht nehmen, dieses Geld am 19. September zu spenden.

Zahlreiche Aktionen unserer Innungen von der Kuchenversteigerung, über die Versteigerung von reparierten Fahrrädern bis zum Verkauf von kleinen Holzeisenbahnen trugen zu diesem Erlös bei.

Im Anschluss an die Übergabe fand im Haus der Deutschen Bank Lübeck die Herbstversammlung der Kreishandwerkerschaft Lübeck statt. Neben der Verabschiedung des Haushaltes nahm der Vortrag zur zukünftigen Sozialversicherungspflicht vom Rentenberater Thomas Bastian für die ehrenamtlichen Obermeister einen breiten zeitlichen Rahmen ein. Kreishandwerkerschaft Lübeck und die Hansestadt Lübeck befinden sich derzeit auch in Abstimmung über eine mögliche Umstrukturierung der bisherigen Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Schwarzarbeit. Speziell bei diesem Thema erhofft sich die Kreishandwerkerschaft Lübeck in nächster Zeit ein Umdenken bei der Lübecker Verwaltung. Geschäftsführer Maack von der Handwerkskammer Lübeck trug abschließend zu den Möglichkeiten zur Verbesserung der Ausbildung in den Handwerksbetrieben vor.